Sieg und Niederlage

Am Samstag, den 7.12.19 ging es nach Stolpen zum dritten Spieltag der Saison, natürlich mit dem Ziel, zwei Siege einzufahren.

Zuerst trafen wir auf die Gastgeber. In brütender Hitze und unter saunaähnlichen Bedingungen erschwitzten wir uns den ersten Satz mit einem 25:20. Im folgenden Satz konnte sich Stolpen, auch durch unsere Eigenfehler, mit 20:25 durchsetzen. Nun mussten wir nachlegen.

Durch die richtigen Worte in der Pause und einem derartigen Siegeswillen in Kombination mit ordentlichem Teamgeist und Unterstützung von außen, holten wir die anschließenden Sätze mit 25:18 und 25:23.

Der erste Dreier des Tages gehörte damit uns.

 

Im zweiten Spiel wartete mit dem Dresdner SSV II unser Tabellennachbar.

Den ersten Satz erkämpften wir uns vor Allem durch eine starke Abwehr und gewannen mit einem verdienten 25:22. Der zweite Satz war ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Doch die Energie und Feldverteidigung ließen im Verlauf des Satzes nach, woran auch das Einwechseln einiger frischer Spieler nichts mehr änderte. Dazu verließen uns die Kräfte im Angriff und insgesamt wurden einfach zu viele Fehler gemacht. Diese fehlende Stabilität im eigenen Spiel kostete uns den zweiten Satz (22:25) und letztendlich den Sieg. (Satz 3: 20:25/ Satz 4: 16:25)

Wie schon angekündigt, geht es am letzten Spieltag der Vorrunde im neuen Jahr gegen den Tabellenletzten vom VC V und die Aufsteiger aus der Bezirksklasse aus Riesa. Mit 15 Punkten aus 6 Spielen stehen diese auf dem 2. Platz der Tabelle und bleiben eine Wundertüte. Wir sind sehr gespannt auf diese Mannschaft!

Doch nun gilt es zuerst, das letzte Spiel aufzuarbeiten, im Training ranzuklotzen und über Weihnachten nicht zu viel Schwungmasse aufzubauen. (oder lieber doch?)

Wir wünschen euch ein schönes Weihnachtsfest.