In der Sachsenklasse angekommen

Auf geht’s in den ersten Heimspieltag in der neuen Liga. Am 17.10.2020, 14 Uhr sollte es zuerst gegen die Damen des Post SV Dresden II gehen, die letzte Saison den Weg mit uns aus der Bezirksliga in die Sachsenklasse wagten. Nicht nur dieses, sondern auch das zweite Spiel des Tages gegen den Tabellenzweiten, den SV Crostau, versprach ein heiß umkämpftes und spannendes Spiel zu werden.
Kräfte bündeln und einstimmen auf den Tag hieß es zum Mannschaftsfrühstück im MoMi-Center am Pestalozziplatz bevor es in die Halle zum Aufbau und Vorbereiten des Spielfeldes ging.

Nicht nur für unsere Zuschauer, auch für uns gab es in der ersten Partie gegen die Damen von Post viele spielerische Leckerbissen. Als Meister des „Bälle kratzens“ machten sie es uns nicht leicht einen Ball in den wenigen Lücken zu versenken. Anders herum stellten wir Post mit unseren sauberen Annahmen, einem hervorragendem Aufbau sowie kraftvollen Angriffen immer wieder auf die Probe. Bis zum 15:15 spielten wir auf Augenhöhe. Danach setzten wir uns mit starken Aufschlägen und einen fest entschlossenen Block zum 21:15 ab und entschieden den ersten Satz mit 25:16 für uns.
Den Beginn des zweiten Satzes verschliefen wir und konnten diesen Rückstand trotz einer stabilen Annahme und einem druckvollen Angriff nicht aufholen (20:25). Auch im dritten Satz liefen wir den Post-Damen von Beginn an lange hinterher. Wir kämpften uns bis zum 18:18 heran, doch gaben den Satz schlussendlich knapp an unsere Gegnerinnen ab (21:25). Im 4. Satz schienen wir uns wieder gefangen zu haben und gaben nochmal alles. Die Lücken, die Post uns übrig ließ, fanden wir und holten uns die Punkte mit spannenden Lösungen im Angriff. Ein hart umkämpfter 4. Satz endete mit einem 25:23. Damit bescherten wir unseren Fans wie so oft das längst mögliche Spielerlebnis mit den Momi-Damen und machten unserem Ruf als 5-Satz-MoMi wieder alle Ehre! Eine gute Absprache auf dem Feld und eine erstklassige Abwehr ließen uns den letzten Satz mit 15:12 gewinnen. Ein faires Spiel, was uns sehr viel Spaß gemacht hat, ging zu Ende und wir freuten uns über unseren ersten Sieg in der neuen Saison.

Bestens gelaunt und mit noch mehr Ehrgeiz in den Armen ging es in das nächste Spiel. SV Crostau. Ein unbekannter Gegner, den es zu besiegen galt, stand vor uns. Die Crostauer Damen ließen uns durch hervorragende Aufschläge zunächst nicht ins Spiel kommen und so lagen wir schnell 8:14 hinten. Dann kam unsere Geheimwaffe zum Einsatz. Mit einer fulminanten Aufschlagserie verhalf uns Lotti zu einer 19:14 Führung und drehte den Spielstand damit zu unserem Vorteil. Am Ende gewannen wir den ersten Satz auch wenn sich die gegnerischen Damen noch einmal grandios herangekämpft hatten (25:22). Im zweiten Satz zeigte sich ein routinierter und abgeklärter Gegner auf der anderen Feldhälfte. Crostau stand perfekt in der Abwehr und stellte sich auf uns ein. Immer wieder konnten wir unsere Gegnerinnen durch clevere Leger und platzierte Schläge aus dem Konzept bringen doch diesen Satz entschieden sie für sich (19:25). Unser Ehrgeiz war geweckt! Einige Absprachefehler brachten die Crostauer Damen scheinbar ins Straucheln. Genau diese Unsicherheiten konnten wir zu unseren Vorteil nutzen und direkt in Punkte umwandeln. Im dritten Satz führten wir mit einem 7:1 und auch eine Auszeit des Gegners brachte uns nicht aus dem Konzept. Alles in Allem haben wir unser Spiel gespielt und mit einer überragenden Teamleistung diese Führung zu einem unglaublichen 25:9 Sieg geführt. Jetzt hieß es nochmal „am Schlüppergummi“ reißen und auch den letzten Akt sauber zu Ende bringen – was uns auch gelang. Ein sicherer 25:16 Satz, in dem uns wieder unsere MoMi-eigenen Jugendspielerinnen tatkräftig unterstützten, hat uns den zweiten Sieg des Tages beschert.

Mit zwei gewonnenen Spielen konnten wir unseren Heimspieltag mit ganz viel getanktem Selbstbewusstsein erfolgreich beenden.
Danke an unsere Zuschauer – schön, dass ihr da wart (wer weiß wie lange das noch möglich ist!) Unser nächstes Spiel ist am 28.11.2020 in Bautzen. Drückt uns die Daumen!

Bleibt alle gesund! Momi- Ahu

© Maya