Feinschliff im Trainingslager

Am 12.09.2020 haben sich die 2. Damen um 09:00 Uhr in der Turnhalle des Berufsschulzentrums für Gesundheit und Soziales auf der Döbelner Straße getroffen, um eine intensive Vorbereitung für das Projekt „Klassenerhalt Sachsenklasse Ost Frauen“ anzugehen. Bei dem Trainingslager konnten wir auch unsere beiden Neuzugänge – Anna Ziesch und Alina Meißner (beide Jugendspieler aus der eigenen „MoMi-Produktion“) – begrüßen. Auch eine Gastspielerin – Valenta –, die wir bereits durch ein Probetraining bei uns kannten, war anwesend.

Nachdem die Felder aufgebaut waren, starteten wir in die Erwärmung – Laufen, Koordination und Sprinten war angesagt. Bevor es in das positionsspezifische Training ging, wurden erst einmal alle zum „Einsteigen in die Achterbahn“ aufgefordert. Jetzt denkt ihr bestimmt: ‚Achterbahn? In einer Sporthalle? Die 2. Damen haben bestimmt zu viel Pause von Corona gehabt.‘ Nein, nicht wirklich – gut die Pause war wirklich zu lang, aber das ist eine andere Geschichte. Ihr wollt wissen, was wir mit „Achterbahn“ meinen. Dann kommt doch am besten zu einem unserer Spiele vorbei. Dann zeigen wir euch, was die „Achterbahn“ ist. Termine gibt es – wie immer – auf der MoMi-Homepage.

Die erste Trainingseinheit endete dann gegen 12:15 Uhr; Boah hatten wir alle Hunger. Für unsere beiden C-Schiedsrichter-Anwärterinnen gab es dann in der Mittagspause einen anderthalbstündigen Kurs in Sachen Schiedsrichter. Dort konnten alle ihre Fragen loswerden und haben gleich noch interessantes zum Auftreten der Schiedsrichter erfahren. Auch in Sachen Linienrichter gab es Informationen. Anschließend wurde uns noch im Schnelldurchlauf SamsScore erklärt. Waren eine Menge Informationen und bei der Ein oder Anderen rauchte bestimmt auch der Kopf.

15:00 Uhr begann dann die zweite Trainingseinheit. Nach einem lockeren Einlaufen, waren wieder Sprints und Kraftkreis angesagt. Danach kurzes Einspielen und dann Spielflussübungen auf dem Großfeld, da wir munkeln gehört haben, dass in der Sachsenklasse Großfeld gespielt wird. Zumindest werden wir unsere Heimspiele auf Großfeld austragen. Hier wurde uns auch durch unseren Trainer Micha der Unterschied zur Bezirksebene erklärt. Einige Mannschaften handhaben es wohl so, dass jeder Mannschaft vor dem eigentlichen Einspielen, eine Feldzeit von 10 Minuten gewährt wird. Das dient dazu, sich an die Halle und das Feld zu gewöhnen.

Um 17:30 Uhr haben wir alles zusammengeräumt und uns an der frischen Luft auf der Wiese zum ausdehnen getroffen. 18:00 Uhr hat Micha dann das Trainingslager für offiziell beendet erklärt. Kaputt, aber zufrieden sind wir duschen gegangen, um dann 19:00 Uhr in geselliger kleiner Runde 3 große Pizzen genießen zu können.

Es war ein sehr lustiger, anstrengender aber auch schöner Tag, den wir gerne wiederholen wollen. Jetzt haben wir noch zwei Trainingseinheiten und ein Testspiel (Mittwoch 16.09.2020 um 19:30 Uhr bei dem USV TU Dresden I Sachsenliga Frauen), bevor es am Samstag (19.09.2020) zu unserem ersten Spiel in der Sachsenklasse geht. Unser Gegner – Dresdner SC III – ist kein Unbekannter, denn der DSC ist – zusammen mit uns und dem Post SV Dresden II – aus der Bezirksliga Dresden Frauen in die Sachsenklasse Ost Frauen aufgestiegen.

Wir hoffen, ihr kommt vorbei und feuert uns tatkräftig an. Wir können immer jede lautstarke Unterstützung gebrauchen.

Bis zum nächsten Mal.

 

Eure 2. Damen

MoMi-Ahu