Kopf hoch und weiter geht’s!

Unser Sonntag begann mit dem erfreulichen Besuch unserer Sponsoren Frank Gruner, von der Allianz und Sven Laudel, vom SL Reinigungsunternehmen. An dieser Stelle möchten wir uns nochmals herzlich dafür bedanken, dass beide uns auch in dieser Saison wieder tatkräftig unterstützen. Nachdem der gelungene gemeinsame Schnappschuss im Kasten war, stand das 1. Spiel gegen USV TU Dresden auf dem Programm. Trotz großer Motivation gab es viele Höhen und Tiefen. Den ersten und dritten Satz konnten wir uns knapp jeweils mit 27:25 sichern. In den Sätzen zwei und vier versagten mehrere Elemente gleichzeitig. Von der Annahme bis zum Angriff lief es nicht richtig glatt. Wir gaben die Sätze mit 21:25 und 20:25 ab. Nach einem spannenden 5. Satz mussten wir uns mit 15:17 geschlagen geben.

Als zweiten Gast zu unserem Heimspiel durften wir die Mädels vom SV 04 Plauen-Oberlosa begrüßen. Auch diesem Spiel traten wir ihnen mit großer Motivation entgegen. Im Vergleich zu unserem Hinspiel gegen den SV 04 Plauen-Oberlosa, konnten wir unsere Annahme verbessern und auch deutlich mehr Punkte erzielen. Die gegnerische Mannschaft konterte jedoch gelungen mit einer sehr guten Feldverteidigung und einer niedrigen Fehlerquote. Sie hielten auch unseren Angriffen mit gut gesetzten Blocks stand. Wir hielten in allen drei Sätzen jeweils zu Beginn recht gut mit, wurden dann aber gegen Ende des Satzes abgehängt. Die Sätze 1 und 3 mussten wir leider mit jeweils 18:25 an den SV 04 Plauen-Oberlosa abgeben. Der 2. Satz endete besonders knapp und ärgerlich für uns mit 24:26. Insgesamt zeigten wir mehr Kampfgeist als beim Hinspiel und eine Verbesserung war ebenfalls ganz klar zu erkennen. Wir hoffen beim nächsten Spiel auf einen Sieg!