Drei Kreuze im 2-Punkt-Konzept beim Stadtrivalen

|   Volleyball |   Bericht

Zum ersten Spieltag im Jahr 2020 mussten wir eine der weitesten zu Fuß erreichbaren Auswärtsspielstätten aufsuchen. Unser sympathischer Stadtrivale SV Kreuzschule hatte zur spielerischen Andacht geladen. Statt Wein gab es „Vier Vogel Pils“, das Buffet war üppig, jedoch direkt vom Himmel auf den Tisch geworfen…etwas lieblos, jedoch mit dem gewissen Etwas. Charakter könnte man fast schon sagen. Apropos Charakter, also entweder sind wir doch alle Warmduscher oder Frostbeulen, denn in der Halle war es eiskalt. Sogar schon so kalt das die Lüftungskanäle isoliert worden sind. Davon unbeeindruckt sahen wir uns in vorher Winterkleidung am ersten Spiel des Tages satt. Nachdem sich der Gastgeber knapp mit 3:1 gegen den SV Chemnitz Harthau durchsetzte und somit weiterhin den Abstand zu den Abstiegsrängen wahrte, ging es für ans Warm-Up. >>> weiter lesen